„Ein Patient-reported Outcome (PRO) ist der direkte Bericht von Patient:innen über ihre Lebensqualität und Symptome ohne, dass dieser von Dritten gedeutet oder verändert wird.“

Beteiligung von Patient:innen im Forschungsprozess

Das Projekt PROguide ist eine von der Ludwig-Bolzmann Gesellschaft Österreich geförderte Initiative, die sich der Untersuchung und Verbesserung der Patient:innenbeteiligung und des Engagements bei der Entwicklung von PRO-Leitlinien in der Krebsforschung widmet. Das Projekt läuft bis Mai 2022 – wir suchen aktiv nach Menschen die an einer Krebserkrankung leiden oder eine solche überstanden haben und die an einer Teilnahme interessiert sind.

>> Mehr über PROguide erfahren

Patientenzentrierte Forschung in der Orthopädie

PROs sind wesentliche Parameter in der Gelenkersatzchirurgie. Gemeinsam mit orthopädischen Chirurgen und PRO-Experten tragen wir zur Erforschung klinischer und methodischer Fragen in diesem Bereich bei. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Konzept des „vergessenen Gelenks“, d.h. inwieweit ein Patient in der Lage ist, ein künstliches Gelenk in seinem täglichen Leben zu vergessen. 

 >> IIPCOR Veröffentlichungen zu PROs in der Orthopädie

Patientenzentrierte Forschung in der Orthopädie

PROs sind wesentliche Parameter in der Gelenkersatzchirurgie. Gemeinsam mit orthopädischen Chirurgen und PRO-Experten tragen wir zur Erforschung klinischer und methodischer Fragen in diesem Bereich bei. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist das Konzept des „vergessenen Gelenks“, d.h. inwieweit ein Patient in der Lage ist, ein künstliches Gelenk in seinem täglichen Leben zu vergessen. 

 >> IIPCOR Veröffentlichungen zu PROs in der Orthopädie

Patient-reported Outcomes in der klinischen Routine der Onkologie

Neben dem Einsatz in der Forschung finden PRO-Instrumente zunehmend ihren Weg in die klinische Routine. Insbesondere in der Onkologie hat man den Mehrwert von PROs bei der Erfassung von Symptomen und Aspekten der Funktionsfähigkeit und Lebensqualität erkannt. Sie verbessern die rechtzeitige Erkennung einer Reihe von Symptomen und tragen zu einer qualitativ hochwertigen Versorgung bei. Insbesondere Themen, die im klinischen Alltag meist nicht im Vordergrund stehen, wie z.B. psychische Belastungen, können mit PROs leichter identifiziert und umgesetzt werden. Natürlich birgt dieses relativ neue Anwendungsgebiet auch Herausforderungen in Bezug auf Methodik und Datenqualität.

>> IIPCOR Veröffentlichungen zu PROs in der klinischen Routine

 

Instrumentenentwicklung für die patient:innenzentrierte Forschung

Zuverlässige Messinstrumente durchlaufen einen aufwändigen Entwicklungsprozess an dem Forscher:innen, Mediziner:innen und Patient:innen beteiligt sind. PROs werden für spezifische Anwendungsbereiche entwickelt (eine bestimmte Diagnose- oder Behandlungsgruppe). Es werden Messgenauigkeit Übersetzungen in weitere Sprachen erfordern eine erneute Überprüfung der psychometrischen Eigenschaften des jeweiligen instruments.

>> IIPCOR Veröffentlichungen zur Instrumentenentwicklung

 

Instrumentenentwicklung für die patient:innenzentrierte Forschung

Zuverlässige Messinstrumente durchlaufen einen aufwändigen Entwicklungsprozess an dem Forscher:innen, Mediziner:innen und Patient:innen beteiligt sind. PROs werden für spezifische Anwendungsbereiche entwickelt (eine bestimmte Diagnose- oder Behandlungsgruppe). Es werden Messgenauigkeit Übersetzungen in weitere Sprachen erfordern eine erneute Überprüfung der psychometrischen Eigenschaften des jeweiligen instruments.

>> IIPCOR Veröffentlichungen zur Instrumentenentwicklung

 

(Systematische) Übersichtsarbeiten mit PROs

Die in (systematischen) Übersichtsarbeiten nachgewiesene Wirksamkeit  ist immer eine große Hilfe bei der Einarbeitung in ein Thema und ein wichtiger Bestandteil bei der Qualitätsbeurteilung von veröffentlicher Forschung. Die Durchführung solcher Übersichten (Reviews) erfordert grundlegendes methodisches Wissen und ist zeitaufwändig, aber aus wissenschaftlicher Sicht lohnend. Wir bieten die Mitarbeit bei der Durchführung von systematischen Reviews an, sofern sie PROs betreffen.

>>IIPCOR Übersichtsarbeiten

 

 

Folgen Sie uns

Kontaktieren Sie uns

info@iipcor.org

Impressum